Startseite

Brigitte Bauma-Harten – Ich denke nicht, dass es jemand noch nicht weiß,

schließlich feiern wir dieses Jahr unseren 10. Hochzeitstag. Aber falls es doch noch Unwissende und /oder Interessierte gibt, ich habe meinen wunderbaren Max, Prinz Sandor Boris, Sou Chong, Graf Tassilo, Siegmund, Siegfried, Parsifal und noch Vieles mehr geheiratet – Johannes HARTEN.
Mein Künstlername wird aber weiterhin Bauma bleiben.

Am Landestheater Detmold, dem ich seit 1997 angehöre, habe ich neben meinen künstlerischen Aufgaben, ein weiteres Betätigungsfeld gefunden, – den Betriebsrat. 2002 fand ich bereits den Weg in dieses Gremium, 2011 wurde ich erstmals einstimmig zur Vorsitzenden gewählt und auch wieder 2014 und 2018. So verbringe ich viel Zeit mit dieser nicht nur jetzt oft schwierigen, aber zugleich auch interessanten Aufgabe zwischen Proben und Vorstellungen! Ja, und zusätzlich stehe ich dann noch als Sängerdarstellerin auf der Bühne, in meinem Beruf, nein, meiner Berufung.

Termine für Vorstellungen und Konzerte am Landestheater oder anderswo finden sich im Kalender hier auf meiner Homepage oder auf der Website des Landestheaters Detmold. Ich freue mich auf ein Wiedersehen!

Nun läuft also die Spielzeit 2020/21, meine 30.te Spielzeit, die 24.te am Landestheater Detmold, eine ganz besondere in Zeiten von Covid-19. Sie begann mit der Premiere, die leider dem Lockdown im März zum Opfer fiel, der „Prinzessin auf der Erbse“ am 16.08.2020. Ich bin die Amme und ja, ich trage kräftig dazu bei, eine wirkliche Prinzessin für meinen Prinzen zu finden, weil ich nicht nur die Idee dazu habe, sondern auch die Erbse verstecke….. Fräulein Biedersee, ehemalige Kammerzofe von Fürstin Pauline und Schlossgespenst vom Dienst seit 200 Jahren, in „Pauline“, die am 19.Juni 2020 unter großem Beifall das Licht der Welt erblickte – Ja, tatsächlich, eine Uraufführung in Corona-Zeiten!!!! – stand ab 20.08.2020 wieder auf dem Programm im Hoftheater. Eine gute Nachricht für alle, die es noch nicht geschafft haben, im Juni 2021 kommt „Pauline“, wieder!!! Ein interessanter und zugleich unterhaltsamer Abend!!! Weiter ging es mit der Corona gerecht adaptierten Wiederaufnahme „My fair Lady“ am 19.09.2020, wo Mrs. Pearce immer noch trocken, aber jetzt eben mit Abstand, Higgins Haushalt führt. Ab 4.12.2020 sollte dann eigentlich „Eugen Onegin“ auf dem Programm stehen. In drei Produktionen war es Tatjana, besonders in Hildesheim mit großem Erfolg, dieses Mal sollte es Larina werden, Tatjanas Mutter. Der Lockdown verhinderte zwar nicht die Proben, aber natürlich die Premiere. Die Produktion wird auf eine spätere Spielzeit verschoben. Ab Februar sollte ich wieder einmal als Marcellina in der „Hochzeit des Figaro“ auf der Bühne stehen. Hier traf es nicht nur die Premiere, es mussten sogar die Proben Mitte Januar abgebrochen werden. Die Proben zu dem neuen Musical „Liebe, Mord und Adelspflichten“, in dem ich als Miss Shingle einen Mord …. pst! Mehr wird nicht verraten! – sind mit der Generalprobe am 9.04.2021 abgeschlossen. Wann die Premiere stattfinden wird, steht zur Zeit noch nicht fest. Aber….

😊🍀🤗🍀😊🍀🤗🍀😊🌼😊🍀🤗🍀😊🍀🤗🍀😊🌼😊🍀🤗🍀😊🍀🤗🍀😊

Welche Freude! Die Zahlen im Dauersinkflug, viele Menschen sind geimpft und so ist es möglich, noch vor dem Ende der Spielzeit 2020/21, dass vom 25. bis 27.06.2021 fünf (5) Vorstellungen von PAULINE im Schlosshof zu Detmold stattfinden können…. Ich freue mich sehr darauf und vor allem, Sie wiederzusehen!!!! Gute Unterhaltung!!!

😊🍀🤗🍀😊🍀🤗🍀😊🌼😊🍀🤗🍀😊🍀🤗🍀😊🌼😊🍀🤗🍀😊🍀🤗🍀😊