Startseite


(c) Marc Lontzek

Brigitte Bauma-Harten – Ich denke nicht, dass es jemand noch nicht weiß, schließlich feierten wir dieses Jahr unseren 9. Hochzeitstag. Aber falls es doch noch Unwissende und /oder Interessierte gibt, ich habe meinen wunderbaren Max, Prinz Sandor Boris, Sou Chong, Graf Tassilo, Siegmund, Siegfried, Parsifal und noch Vieles mehr geheiratet – Johannes HARTEN.
Mein Künstlername wird aber weiterhin Bauma bleiben.

Am Landestheater Detmold, dem ich seit 1997 angehöre, habe ich neben meinen künstlerischen Aufgaben, ein weiteres Betätigungsfeld gefunden, – den Betriebsrat. 2002 fand ich bereits den Weg in dieses Gremium, 2011 wurde ich erstmals einstimmig zur Vorsitzenden gewählt und auch wieder 2014 und 2018. So verbringe ich viel Zeit mit dieser oft schwierigen, aber zugleich auch interessanten Aufgabe und stehe zusätzlich noch als Sängerin auf der Bühne. Ich freue mich jedes Mal auch über Auftritte außerhalb des Landestheaters. Termine für Vorstellungen und Konzerte am Landestheater oder anderswo finden sich im Kalender hier auf meiner Homepage oder auf der Website des Landestheaters Detmold. Ich freue mich auf ein Wiedersehen!

Nun läuft also die Spielzeit 2020/21, meine 24.te am Landestheater Detmold. Sie beginnt mit der Premiere, die leider dem Lockdown im März zu Opfer fiel, der „Prinzessin auf der Erbse“ am 16.08.2020, wo ich als Amme auf der Bühne stehen werde. Fräulein Biedersee, ehemalige Kammerzofe von Fürstin Pauline und Schlossgespenst vom Dienst seit 200 Jahren, in „Pauline“, die am 19.Juni 2020 unter großem Beifall das Licht der Welt erblickte – Ja, tatsächlich, eine Uraufführung in Corona-Zeiten!!!! – steht ab 20.08.2020 wieder auf dem Programm im Hoftheater. Weiter geht es mit der Corona gerecht adaptierten Wiederaufnahme „My fair Lady“ am 19.09.2020, wo Mrs. Pearce immer noch Higgins Haushalt führt. Ab 16.10.2020 ist Frau Leimgruber im „Jüngsten Tag“ als Wiederaufnahme geplant. Eine Neuproduktion steht dann ab 4.12.2020 an, „Eugen Onegin“. In drei Produktionen war es Tatjana, nun wird es Larina sein. Ab 12.02.2021 wird es dann noch ein Wiedersehen mit der Partie der Marcellina in einer Neuproduktion von „Le Nozze di Figaro“ geben.

🌻🌻🌻🌻🌻🌻🌻🌻🌻🌻🌻🌻🌻🌻🌻🌻🌻🌻🌻🌻🌻🌻🌻🌻🌻🌻🌻

Auch wenn alles aufgrund der strikt einzuhaltenden Coronaschutzverordnung ein wenig anders daherkommt, so freue ich mich, dass es überhaupt wieder möglich ist – und dass hoffentlich noch lange – ich sage nur 2.Welle! – Theater zu spielen.

🌻🌻🌻🌻🌻🌻🌻🌻🌻🌻🌻🌻🌻🌻🌻🌻🌻🌻🌻🌻🌻🌻🌻🌻🌻🌻🌻

Ich möchte mich hier auch noch ausdrücklich und herzlich bedanken, für eingegangene Feriengrüße und Nachfragen betreffs meiner und meines Mannes Gesundheit! Auch wenn die vergangenen Wochen und Monate besonders für mich äußerst anstrengend waren, sind und die kommenden sicher noch bleiben werden, geht es uns gut und wir hoffen, dass das auch so bleibt. Bleiben bitte auch Sie gesund! Wir freuen uns auf ein Wiedersehen!

🌻🌻🌻🌻🌻🌻🌻🌻🌻🌻🌻🌻🌻🌻🌻🌻🌻🌻🌻🌻🌻🌻🌻🌻🌻🌻🌻