Startseite

Herzlich willkommen! Wie schön, dass Sie den Weg hierher gefunden haben! Ich freue mich!

Seit mehr als 25 Jahren bin ich Ensemblemitglied am Landestheater Detmold. 3 Intendanten, 4 GMDs und eine Menge toller Partien und Regisseur*innen durfte ich hier bereits erleben… Meine erste Premiere hier war die mit 20 minütigen Standing Ovations gefeierte Cio Cio San in „Madame Butterfly“ in deutscher Sprache in der Inszenierung von Gabriele Rech und unter der musikalischen Leitung von GMD Steffen Leißner…. Über 70 weitere (Traum)Rollen sollten folgen… Im deutschen Fach u. a. Sieglinde, Elsa und Elisabeth, sowie Ariadne und im italienischen u.a. Mimi, Tosca, Manon Lescaut, Maddalena, Elisabeth und Amelia. Rosalinde, Mariza, Frau Luna, Tante Wimpel, die Pusebach, die Köchin Kati u.a. in der geliebten Operette und, das macht die Vielseitigkeit einer Sängerin an einer Landesbühne aus, u.a.. Addams Family, West Side Story, Oklahoma, Hallo Dolly und Liebe, Mord und Adelspflichten. Kammerkonzerte, Sinfoniekonzerte u. a. mehrfach die „Vier letzten Lieder“….

Ich freue mich auf die Spielzeit 2023/24….

Meine erste Premiere in 23/24 am 20.10.23 die Köchin in Paul Burkhards „Feuerwerk„, Inszenierung Milena Paulovic, musikalische Leitung György Mészáros. Die nächste Premiere, die Stimme der Mutter in „Hoffmanns Erzählungen“ von Jacques Offenbach. In der Inszenierung von Robert Lehmeier und unter musikalische Leitung von GMD von Per Otto Johansson am 26.1.2024 in einem atemberaubenden Kostüm. Und last but not least am 7.4.24 der Schrotthändler und die Kinderfängerin in „Tschitti Tschitti Bäng Bäng“ von Richard M. & Robert B. Sherman (Musik) und Jeremy Sams (Buch), Inszenierung Götz Hellriegel, musikalische Leitung Mathias Mönius. Zuletzt die Wiederaufnahme von Frau Pusebach in Linckes „Frau Luna“ im Deutschen Theater in München – und das alles in meiner 27.ten Spielzeit am Landestheater Detmold und in zahlreichen Abstechern…

Aber auch „hinter“, genauer gesagt, „unter“ der Bühne, wartet eine sehr interessante Aufgabe auf mich – die Position der Orchestergeschäftsführerin am Landestheater Detmold…. Eine Herausforderung, beide sehr zeit-und arbeitsintensiven Bereiche in gleichem Maße zu bewältigen… Wenn Sie sehen möchten, ob es klappt…. Kommen Sie doch vorbei! Ich freue mich auf ein „Wiedersehen“ in „Ihrem, unserem“ Landestheater Detmold und auf zahlreichen Abstechern!

Herzlichst

Ihre Brigitte Bauma

🌷 🌼 🤗 🌷 🌼 🤗🌷 🌼 🤗🌷 🌼 🤗 🌷 🌼 🤗🌷 🌼 🤗

Vorstellungstermine im Landestheater in Detmold oder auf Abstechern und Termine von Veranstaltungen anderswo entnehmen Sie bitte dem Kalender hier auf der Website. Ich werde versuchen, Termine sobald wie möglich online zu stellen…….

🌷 🌼 🤗 🌷 🌼 🤗🌷 🌼 🤗🌷 🌼 🤗 🌷 🌼 🤗🌷 🌼 🤗

Meine 3.te und letzte Premiere in dieser Spielzeit – am 7.4.24, Schrotthändler und Kinderfängerin in „Tschitti Tschitti Bäng Bäng“. Letztere in einem, wie einige Leute meinten, „schrecklich schönen“, ich sage absolut fantastischen Kostüm von Dietlind Konold… Standing Ovations für die Produktion in der Premiere!

Die Kinderfängerin

Die 2.Premiere der Spielzeit 2023/24 – am 26.1.24, die Stimme der Mutter in „Hoffmanns Erzählungen“ in einem atemberaubenden und großartigen Kostüm von Marie-Luise Otto ….

Eine tolle Kritik im „Opernmagazin“ vom 27.1.24 von Detlef Obens [..] In den weiteren kleineren Partien durchweg beste Ensembleleistung. Ks. Brigitta Bauma als Antonias Mutter in großer Robe, divenhaft und sphärenhaft einsingend auf die sterbende Tochter[..]

LZ vom 29.1.24 von Thomas Krügler [..] Angespornt von ihrer Mutter, die Sopranistin Brigitte Bauma ausdrucksstark verkörperte [..]

„Opernglas“ 3/24 von J. Gahre [..] von der vollen schönen Stimme der Mutter aus dem Hintergrund auftretenden Mutter (Brigitte Bauma) ist Antonia derart animiert, auch ihrerseits zu singen [..]

Theater pur“ von T. Hilgemeier[..] DetmolderUrgestein, Brigitte Bauma, lockt als Geist von Antonias Mutter betörend fies die Tochter zur körperlichen Verausgabung.[..]

Die 1. Premiere der Spielzeit 23/24 für mich „Feuerwerk“, am 20.10.2023,mit Standing Ovations gefeiert…

Feuerwerk – Köchin Kati Premiere 20.10.23

Tolle Kritiken: Concerti 22.10.23 M. Kaminski [..]Brigitte Bauma liefert als deftige Köchin der Familie ein Kabinettstück.[..]

LZ 23.10.23 R. Rudolf „[..] Dazwischen immer wieder irrlichternd und stimmlich exzellent gut disponiert die Köchin (Brigitte Bauma).[..]

Vielen herzlichen Dank schon einmal auf diesem Wege für die zahlreichen Glückwünsche per Post, Mail, WhatsApp und Telefon, die wunderschönen Blumen, sowie wieder für den Zuwachs für meine über 890 Teddybären aus nah und fern. Ich freue mich sehr darüber!!! Ich hoffe, ich finde Zeit, mich noch persönlich zu bedanken!!!

Ein unterhaltsamer Besuch beim Theaterförderverein Lünen und seinem Vorsitzenden Jürgen Larys anlässlich einer Vorstellung „Frau Luna“

🌷 🌼 🤗 🌷 🌼 🤗🌷 🌼 🤗🌷 🌼 🤗 🌷 🌼 🤗🌷 🌼 🤗